Dein Tagesplan für die Quarantäne

Dein Tagesplan für die Quarantäne

Wir befinden uns in nie dagewesenen Zeiten.  Das Virus Covid-19 oder auch Corona beherrscht die Medien, wie kein anderes Thema, liefert Gesprächsstoff für unendliche Diskussionen, verbreitet Angst und hat unser Leben um 180° verändert. 

Ich muss gestehen, ich habe nicht daran geglaubt, dass es jemals bei uns soweit kommen könnte. Es gab ja schon öfter Fälle von Viruserkrankungen sei es SARS, die Schweinegrippe oder Ebola. Doch nun erleben wir einen globalen Logdown, der die Wirtschaft belastet und viele Arbeitsplätze gefährdet doch damit retten wir Menschenleben (#stayhome #flattenthecurve)! Also bleiben wir daheim und versuchen die Sache auszusitzen. Viele von uns sind planlos und verdatteln ihre Zeit auf Social Media, weil wir es gar nicht gewöhnt sind soviel Zeit zu haben. Damit uns die Decke nicht auf den Kopf fällt und wir Liegestellen vom Herumgammeln auf der Couch bekommen, habe ich eine kleine Inspiration für euch, wie ihr euren Tag planen könnt. Vorab einige Eckpunkte: 

Punkt 1: Plane deine Mahlzeiten („was will ich wann essen?“) und deine Aktivitäten („Was will ich wann tun?“) am Abend für den nächsten Tag. Sieh jeden Punkt als Termin an, der wahrgenommen werden muss.

Punkt 2: Nutze die Zeit zwischen den Mahlzeiten sinnvoll! Plane ganz nach dem Prinzip: erst die Arbeit dann das Vergnügen.

Punkt 3: Das mag keiner von uns, aber: Räume nach jeder Mahlzeit auf und wasche das Geschirr ab. Es kocht sich schöner in einer sauberen Küche.

Punkt 4: Versuche deinen Netflix-Konsum auf nach dem Abendessen zu legen

Am Ende des Beitrags findest du ein Template, was dir beim Planen am Smartphone helfen kann. GERN GESCHEHEN!

9:00 – Starte deinen Tag aktiv

Egal wofür du dich entscheidest, ob Cardio-Einheit, Meditation, Yoga oder Krafttraining danach wirst du dich fit und energiegeladen für den Tag fühlen und du hast dein Sportprogramm schon geschafft. Herzlichen Glückwunsch!


10:00 – Frühstückspause!

Nimm dir Zeit dir ein gesundes Frühstück zuzubereiten. Probier neue Rezepte und genieße deine Mahlzeit (vielleicht sogar in der Sonne auf dem Balkon?)

10:45 – Lege unliebsame Aufgaben auf den Vormittag

Jeder von uns schiebt unangenehme Dinge vor sich her, doch jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Ein riesiger Berg Bügelwäsche türmt sich auf deiner Kommode? Schmeiß gute Musik an oder ein Hörbuch und fang einfach an. Du wirst stolz auf dich sein, wie viel du schaffen kannst und dass du es endlich hinter dich gebracht hast.

Alternativen zum Bügeln? Steuererklärung, Papierkram sortieren, Staub wischen, Vorhänge waschen, Fenster putzen, Pflanzen umtopfen, Kleiderschrank ausmisten, Kühlschrank säubern, Kosmetik aussortieren, E-Mail Postfach sortieren, Handy decluttern, Herd putzen, Wäsche waschen, Teppich reinigen, Balkon putzen, …)

13:00 Mittagspause!

Bereite dir ein leichtes Mittagessen zu und entspanne bei guter Musik.

14:00 – Jetzt bist du dran!

Nutze die Zeit zwischen Mittagessen und Abendbrot für Dinge, die du schon immer mal probieren, lernen, machen wolltest. Die Gitarre verstaubt in der Ecke? Es wird Zeit wieder ein wenig darauf zu spielen. Du wolltest schon immer dieses eine Buch lesen, was du vor einem halben Jahr gekauft hast? Mach es dir gemütlich. Du willst zeichnen lernen? So viel Zeit hattest du noch nie… Egal, was es ist, der Onlinekurs, mehr Zeit an der frischen Luft in der Natur oder einfach nur dein Tagebuch auf den neusten Stand bringen – TU ES! Und genieß es dich voll und ganz darauf einzulassen ohne Termindruck. Natürlich musst du den Nachmittag nicht nur mit einer Tätigkeit verbringen. Teile dir deine Zeit ein um sie sinnvoll für dich zu nutzen. Versuch dich dabei nicht von Social Media ablenken zu lassen.

19:00 Feierabend – Abendessen!

Ich hoffe, du hast dir ein tolles Rezept oder eines deiner Lieblingsessen vorgenommen zu kochen. Denk dran aufzuräumen, damit du morgen in einer sauberen Küche den Tag starten kannst.

20:15 – Chillax

Jetzt kannst du dich endlich zurücklehnen, da du deinen bisherigen Tag gut genutzt hast. Plane am besten noch vor dem zu Bett gehen den nächsten Tag. Was möchtest du essen, welches Online-Sportvideo willst du probieren, musst du einkaufen gehen oder andere Besorgungen machen? Was möchtest du in der Selbstoptimierungszeit am Nachmittag lernen oder ausprobieren? Je klarer du alles formulierst, desto besser wird dein nächster Tag in Quarantäne verlaufen. Alles erledigt? Schön, dann ist es Zeit für Netflix and Chill!

Klingt das nicht nach einem perfekten Tag? Natürlich ist das nur eine Inspiration, aber ich hoffe, das hilft euch den Tag besser zu strukturieren und nicht auf der Couch zu versauern mit einem schlechten Gewissen… 

Damit euch das Planen leichter fällt, habe ich ein Insta-Story Template für euch! Viel Spaß damit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.